Zentral oder dezentral, in jedem Fall aber intelligent

In einem Steinbruchbetrieb wird an vielen Stellen Staub freigesetzt. Teilweise sind diese Staubstellen aber auch weit voneinander entfernt. Die Wahl der Absaugstellen und deren Zusammenführung zu einer Sammelleitung kann eine knifflige Angelegenheit werden. Intelligente Planung ist gefragt, um eine optimale Entstaubung sicherzustellen. Um lange Rohrleitungswege zu vermeiden, können in diesem Zusammenhang auch dezentrale Lösungen das bessere Mittel der Wahl sein. Mehrere kleine Filter bieten den Vorteil der partiellen Abschaltung, da nicht ständig an allen Staubstellen gleichzeitig abgesaugt werden muss. Ist jedoch die Verwendung einer zentralen Lösung geplant, kann durch die Verlegung von separaten Rohrsträngen mit Abschaltmöglichkeit und mit dem Einsatz von Frequenzumrichtern eine bedarfsgerechte Entstaubung erreicht werden.

Im Gegensatz zu in der Vergangenheit eingesetzten Drosselklappen, bietet FB Filter Bau durch die Verwendung von Frequenzumrichtern eine den konkreten Erfordernissen angepasste Entstaubungsleistung an, bei der im Sinne größtmöglicher Energieeffizienz gleichzeitig auch noch Energie eingespart wird. Der Einsatz von modernen Ventilatoren mit hoher Effizienzklasse sorgt dafür, dass an den Staubstellen mit optimierten Luftmengen entstaubt wird und das bedeutet, es wird „so viel wie nötig“ und nicht „so viel wie möglich“ abgesaugt.

Da die Produktqualität ein entscheidender Punkt ist, setzt der Hersteller auch Entfüllerungseinheiten ein. Diese Systeme können nicht nur in Siebwannen, sondern generell überall angepasst an die örtlichen Gegebenheiten integriert werden. Dieses vielfach bewährte System bietet die Möglichkeit, den Fülleranteil im Produkt punktgenau zu reduzieren. Beim Thema Füller stellt sich darüber hinaus automatisch auch die Frage der sorgenfreien Lagerung. Auch dafür ist eine Lösung vorgesehen: Unter das Staubsilo oder den Sammelbunker wird ein Mischer gebaut, der den Filterstaub mit einer exakt dosierten Menge Wasser vermischt. Das Füller-Wasser Gemisch ist nicht mehr fließfähig und kann staubfrei offen gelagert werden. Die Gefahr des Einsinkens in ein mit trockenem Füller befülltes Loch besteht nicht, da das Gemisch sogar tragfähig ist. Eine Sorge weniger.

Rohrleitungswege werden nicht nur montage- und wartungsfreundlich verlegt, sondern dabei auch auf eine strömungsgünstige Rohrleitungsführung mit wenigen Rohrkrümmern geachtet, da jede Richtungsänderung Druckverluste verursacht. Um die Standzeiten der Rohrleitungen bei abrasiven Stäuben zu erhöhen, ist der Einsatz von Rohrkrümmern mit Verschleißschutz obligatorisch.

Um Anwendern maßgeschneiderte und zuverlässige Lösungen anzubieten, wird ständig an der Verbesserung der Produkte gearbeitet. Die Planung und Fertigung der Komponenten ist über die Jahre hinweg immer effizienter geworden. Modernste CAD-Systeme und Fertigungsmethoden sowie eine sinnvolle Gestaltung der Bauteile sind Ausdruck der Grundphilosophie, dank der auch die Montagezeit reduziert wird. Ein effektiver Betrieb der Entstaubungsanlage wird sichergestellt durch die solide Basisarbeit am Einsatzort. Um die Strömungsverhältnisse zu analysieren, wird die Strömung im Filtergehäuse ermittelt, mit dem Ziel eine homogene Verteilung zu erreichen, sodass die Filterschläuche gleichmäßig beaufschlagt werden.

 

Um die störungsfreie Langlebigkeit der Entstaubungsanlage zu erhalten, wird herstellerseits auch eine regelmäßige Wartung der durch ein erfahrenes Serviceteam angeboten.

Ein Beitrag von Matthias Hoppenstedt, Ingenieur für Verfahrenstechnik bei der FB Filter Bau GmbH

FB FILTERBAU GMBH